Auf einen Sprung in den Süden des Vogtlandes …

Hier eine weitere Fortsetzung unserer Serie zu den Cache-Empfehlungen. Diesmal geht es in den Süden des Vogtlandes, welcher auch als das Obere Vogtland bezeichnet wird:

Vom Eventort in Klingenthal ist es nur ein „Sprung“ bis nach Zwota, wo unser prämierter (GC7B9VT) Owner pfadfinder500 seine „Natürlich“-Caches (GC6DWPQ) versteckt hat. Auf dieser traditionellen Runde wurden 8 abwechslungsreiche und schön gestaltete Versteckideen verwirklicht, bei denen das „Cache-Suchen“ noch groß geschrieben wird. Diese Runde ist für alle zu empfehlen, die gerne in der Natur sind und die ihr Cacherauge mal wieder auf Hochtouren bringen wollen.

Weiter geht´s Richtung Markneukirchen. Auch hier hat der pfadfinder500 wieder einen ganz besonderen PETling (GC5R9KA) versteckt. Dieser ist auf alle Fälle den Weg dahin wert. ( Mehr soll hier nicht verraten werden.)

Weiter in Richtung Süd-West geht es zu Waldi-Waldmeister´s Bergwanderung (GC7PDCZ). Wie auch schon im 1. Teil (GC5Q8ZE) müsst ihr gegenüber dem Wanderquizmaster euer Wissen über einheimische Tiere und Pflanzen unter Beweis stellen. Diese naturschonende Serie ist speziell für Kinder und Familien angelegt, die bei jeder richtig beantworteten Frage einen recht schnellen Fund und somit ein Erfolgserlebnis verbuchen können. Am Ende der kurzweiligen Runde, die in über 700 Meter Höhe rund um den Hohen Brand führt, sollten dann 7,5 Kilometer und 21 Logbucheinträge mehr auf dem Zähler stehen.

In Markneukirchen angekommen, kann man beim GC-Postamt (GC5GC70) ein paar Grüße aus dem Vogtland aufgeben. Hier kommt man schon im Vorfeld durch entsprechende Recherche auf die Final-Koordinaten. Ein schön gestaltetes Postamt, bei dem man unbedingt vorbei schauen sollte.

Nun geht es weiter nach Landwüst, wo es auf der Stiefelrunde (GC61KHM) 15 abwechslungreiche Verstecke auf knapp 6 km Wegstrecke zu finden gibt. Die Runde beginnt am Wirtsberg und führt übers Hennebachtal und den Vogtlandpanorama-Weg zum Ausgangspunkt zurück. Wer die müden Beine dann mal baumeln lassen will, kann dies am Aussichtspunkt Wirtsberg tun. Hier lädt ein 360° Panorama zum Ausspannen und Verweilen ein.

Alle hier im Beitrag erwähnten Caches findet ihr auf folgender Bookmarkliste: https://coord.info/BM55XDR

Wir möchten uns recht herzlich beim Vogtlandschreck für die gute Zuarbeit bedanken!